Im Rahmen deiner Neurosen (Album)

by Yukon Orange

supported by
/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      $8.99 USD

     

1.
Und wir sitzen auf dem Sofa Und es kommt mir sehr gemütlich vor Und du bist etwas erkältet Deine Stimme hustet in mein Ohr. Im Regal steh’n ein paar Rowohlt Von der Bachmann ein sehr billiges Exemplar Und du sagst, du hättest Den Bachmann-Preis gewonnen Letztes Jahr. Ingeborg Bachmann Ingeborg Bachmann Ernie und Bert Wir tragen beide Streifenpullis Wenn du Ernie bist, Dann bin ich Bert Du lachst meine Initialen – C und H – ch ch ch ch. Ingeborg Bachmann Ingeborg Bachmann Ernie und Bert Und ich weiß Schon ziemlich lange, Dass das Leben Dir nicht so gefällt Und auch ich find’s oft Sehr scheiße Das ist das, Was uns zusammenhält. Ingeborg Bachmann Ingeborg Bachmann Ernie und Bert
2.
Der Laptop schnurrt Die Leitung gurrt Sie ist im Internet Und der Monitor Spiegelt ihr Gesicht. Und analog Stresst ungemein Das Modem mahnt die Zeit Ihr kurzer Monolog Wartet auf Dialog. Komputermädchen Es schläft nicht Es ist immer wach In der Nacht Und denkt an Dich Sie schreibt nur dir Du schreibst nur ihr Ihr kennt euch nicht Doch was sie dir schreibt Hat ein Gesicht. Und morgen musst Du früh aufsteh'n In zwei Stunden schon Doch der Bildschirm zeigt Zärtliche Suggestion. Komputermädchen, Es schläft nicht Es ist immer wach, In der Nacht Und denkt an Dich
3.
Nix Spür'n 03:12
Tut mir leid, Babe, Aber ich spüre nichts, Tut mir leid, babe, Aber ich spüre nichts. Tut mir leid, Babe, Aber ich spüre nichts, Tut mir leid, babe, Aber ich spüre nichts. Vielleicht liegt’s daran, Dass ich heute noch nicht Auf Toilette war, Oder dieses Buch Noch nicht Zuende gelesen hab. Ich hatte auch noch keinen Kaffee heute morgen und keinen Apfel gegessen. Tut mir leid, Babe, Aber ich spüre nichts, Tut mir leid, babe, Aber ich spüre nichts. Ja, tut mir leid, aber ich spüre nichts. Ich geb’ dir klitzekleine Kosenamen Doch das bedeutet heute nicht Denn ich spüre einfach nichts. Und dass wir uns heute sehen Das bedeutet heute nichts Denn ich Fühle einfach nichts Tut mir leid, Babe, Aber ich spüre nichts, Tut mir leid, babe, Aber ich spüre nichts. Komm doch morgen einfach wieder. Weiß auch nicht, woran es liegt Morgen vielleicht, Tür mir leid
4.
Statt eines Leichenwagens fährt ein blauer Laster In das nahe gelegene Hospital Die Abholung erfolgt für wenig Zaster Und der tote Körper sieht… ramponiert aus. Plastikschläuche und hellgrüne Infusionen Werden mit der Toten einfach eingesargt Die Geldersparnis soll sich nun mal lohnen Geringe Kosten für den plötzlichen Herzinfarkt. Sterben und dabei sparen Mit Tiefstpreisgarantie Günstig in die Hölle fahren Sterben wie noch nie Ein guter Sargdiscount, Schnell und gut gelaunt Für Seriosität Ist es eh zu spät. Das Komplettangebot beinhaltet die Kremierung Für die Beerdigung in der tschechischen Republik Tod3000 bietet beste Finanzierung
 Gegen Aufpreis auch in Berlin mit Spreeblick. Bestattungsvorsorge Entlastung und Sicherheit Ein Sarg Monatsrente Wie schreibt man testamente In den Todesfilialen Die Trauerkataloge In den Todesfilialen Für Seriosität Ist es eh zu spät. Discountbestattung Discountbestattung Discountbestattung
5.
Diskolight 03:33
Und um uns herum nur Dunkelheit Die ham hier kein Geld für Diskolight Ich muss zur Toilette Bestell mir ein Bier Und eigentlich biste ne gute Partie Hast Hobbys, Ideen Und redest nicht viel. Eine Nacht in Berlin Ausflug im falschen Kiez Du steckst dir 'nen Eiswürfel in den Mund Und sagst, das sei sicher nicht ungesund Dein Wodka Orange macht deshalb gleich schlapp Du schluckst ihn in einem Zug hinab. Du ziehst mir am Ärmel und willst mit mir tanzen Der Boden zum tanzen ist zu abgeranzt. Und um uns herum nur Dunkelheit Die ham hier kein Geld für Diskolight Und ich bin nicht müde Es ist schon halb acht Müde bin ich den ganzen Tag Und was ist der Tag verglichen mit dir. Wir prellen die Zeche Und verlassen den Raum Und draußen da pinkelt wer an den Zaun Und um uns herum nur Dunkelheit Die ham hier kein Geld für Diskolight
6.
Und im Rahmen Deiner Neurosen Treffe ich Dich nur in sehr kleinen Dosen Emotionale Homöopathie Akupunktur gegen Melancholie Auf dem Waschzettel steht's geschrieben Drei mal täglich lauwarm eingerieben Arg verschreibungspflichtig Und in hohen Dosen recht giftig Du bist die heiße Kartoffel Doch ich lass dich nicht fallen Wann wirst Du das endlich schnallen? Ich bin dein täglicher Apfel Deine Krankenkasse Du gehst eh nicht zum Arzt. Und im Rahmen Deiner Neurosen Treffe ich Dich nur in sehr kleinen Dosen Emotionale Homöopathie Akupunktur gegen Melancholie Auf dem Waschzettel steht's geschrieben Drei mal täglich lauwarm eingerieben Arg verschreibungspflichtig Und in hohen Dosen recht giftig Du verkaufst Deine Leukozyten Und ich sammle die Plastiktüten Denn wir glauben an Umweltmythen Und draußen hängt die Welt in fetzen Woll'n wir drinnen Fett ansetzen. Und im Rahmen Deiner Neurosen Treffe ich Dich nur in sehr kleinen Dosen Emotionale Homöopathie Akupunktur gegen Melancholie Auf dem Waschzettel steht's geschrieben Drei mal täglich lauwarm eingerieben Arg verschreibungspflichtig Und in hohen Dosen recht giftig
7.
Es ist so anders als hier im vorvorletzten Jahr, Als hier noch alle Häuser unsaniert war'n. Die Straßen war'n schon damals super asphaltiert, Doch unsre Wohnung dafür noch nicht tot saniert. Und ich weiß nicht, Ob's 'n normaler Prozess ist. Doch ich will's nicht, Denn ich find es ganz hässlich. Du siehst so anders aus als im vorvorletzten Jahr, Als unsere Liebe noch ganz am Anfang war. Du schaust so aus wie eine Frau, du bist so schön. Ich würd' dich gerne jeden Morgen hier bei mir sehen. Doch deine Nase ähnelt langsam deinem Knie, In deinen Augen vermiss ich deine Ironie. Und ich weiß nicht, Ob's 'n normaler Prozess ist. Doch ich will's nicht, Denn ich find es ganz hässlich. Es ist so anders als hier im vorvorletzten Jahr, Als hier noch alle Häuser unsaniert war'n. Die Straßen war'n schon damals super asphaltiert, Doch unsre Wohnung dafür noch nicht tot saniert. Und ich weiß nicht, Ob's 'n normaler Prozess ist. Doch ich will's nicht, Denn ich find es ganz hässlich. Transformation
8.
O - Solch schöne Gesichter Hier in der Straßenbahn, Alle so reine Haut, Ihre Worte kann ich nicht übersehen, Keine Brille fürs ignorieren. Meine Augen sind kaputt, Und das ferngesteuerte Auto Entpuppt sich als rote leere Chipstüte Auf dem Bürgersteig im Wind. Optiker - Realisten - Optiker auf der Suche nach der sichtbaren Hermeneutik, Minus 8 Dioptrien, der Optiker kann's richten. Und macht dich unglücklich.
9.
Sag mir...! 03:40
Sag mir…! Sag mir… Wann treffen wir uns endlich, Wir leben nicht Im selben Rhythmus. Und ich humpel hinterher, Wie ein Offbeat, Oder bin dann wieder zu schnell, Nicht strukturiert, Und ganz chaotisch, Und ganz chaotisch. Und wenn du schläfst, Dann bin ich wach, Und wenn du wach bist, Dann träume ich. Sag mir… Wann treffen wir uns endlich, Wir leben nicht Im selben Rhythmus. Ich bin die Sonne Und du der Mond, Ein so bequemes Sonnessystem. Sag mir… Wann treffen wir uns endlich, Wir leben nicht Im selben Rhythmus.
10.
Tankstelle im Sommer Ich schiebe mein Fahrrad übern Zebrastreifen Ich brauche mehr Druck in meinen Reifen. Der Sommer stinkt nach Hundepipi Die Tankstelle riecht nach Marzipan. Das Luftdruckgerät zischt in meine Ventile Die Sonne blendet deine Autoventile. Im allgemeinen wird im Sommer mehr geredet Und im Winter mehr gehustet. Ref: Tankstelle Tankstelle im Sommer (4mal) Der Diesel steigt in deine Nase Und ich kann dich am Husten erkennen. Cola-Reklame – ich muss etwas trinken Die Zapfsäulen scheinen mir destilliert. Du zahlst Säule vier mit der ec-Karte Der Tankstellenshop ist klimatisiert. Ref: Tankstelle Tankstelle im Sommer 6mal Der Sommer stinkt nach Hundepipi Die Tankstelle riecht nach Marzipan
11.
F'chenhain 03:20
Stell dir vor, die Straße ist voll mit Äffchen - statt Menschen.
 draußen, die Leute auf den Fahrrädern, alles kleine Äffchen auf Rädern
 und in Autos, 
alles kleine Äffchen
 dann würd ich das alles hier besser ertragen, das würde vieles relativieren 
die Fenster stehen offen und drinnen schlafen und arbeiten Äffchen vor sich hin, 
montags um zwölf hier in unserem Bett - 
wir - zwei kleine Äffchen
 die beiden unfreundlichen Frauen im Postamt der Ebertystraße
 - nur zwei frustrierte Affenmütter, 
 der Besoffski unten vorm Getränkemarkt, ein müder Affe mit einer braunen Flasche und  fettigem Fell.
 und da hinten fährt ein Affenkind auf dem Dreirad vorbei, ein Bus voll mit Affen,
 stell dir vor! alles  kleine Äffchen, dann würd ich das ganze besser ertragen, das würde vieles relativieren." In rosa Röckchen mit gelben punkten klettern sie durch das Treppenhaus, Affenmädchen, die eingeladen sind auf eine Affenparty bei unseren Nachbarn Nachts um zwei viel Krach am Wochenende in der Wohnung nebenan So achtziger Jahre Äffchenmusik Geduldig kehrt er den Hinterhof aus, aber brüllt, wenn wir die Fahrräder im Flur stehen lassen. unser Hausmeister, ein Äffchen, die Hausverwaltung, die Sekretärinnen dort stell dir vor: alles kleine Äffchen, dann würd ich das alles hier besser ertragen, das würde vieles relativieren sonntags auf dem Flohmarkt der Platz – voll mit kleinen Äffchen, die was verkaufen wollen ein paar alter Schuhe, für 15 euro total ausgelatscht von einem jungen Äffchen in einer lila Schlaghose ziemlich frech, das Äffchen handelt runter auf 12, du sagst nein und verschwindest in den Äffchenmassen du klagst über Schmerzen und gehst zum Arzt, aber der will dich nur eine Schlafstudie, es geht um Geld von der Pharmaindustrie, aber das sagt dir das Arztäffchen nicht.
12.
Ja, ich weiß, an dem Tag An dem wir unsere erste Verabredung hatten Ich war spät dran. Und ich wollte nicht zu spät sein Und nahm jede rote Ampel Mit dem Rad Ich war so knapp. Ich hatte Angst, dass du das Persönlich nimmst, Wenn ich dich Zu spät besuchen komm. Ich nahm jede rote Ampel Und wurde fast vom Auto überfahr’n. Und heute weiß ich, dass ich besser Vor roten Ampeln Halt mach `ne halbe Stunde später komm. Dann bin ich sicher Dass Du noch was Zeit zum Aufräumen hast Und ich dir dabei nicht Zuschauen muss. Ich nahm jede rote Ampel Und ich wurde fast vom Auto überfahr'n. Ich nahm jede rote Ampel Und ich wurde fast vom Auto überfahr'n. Ich nahm jede rote Ampel, jede rote Ampel nur für dich Damit du nicht auf mich warten musst. Ich nahm jede rote Ampel Damit du nicht auf mich warten musst.

about

Im Februar 2009 trafen sich YUKON ORANGE zufällig auf einem Konzert im Antje Öklesund. Jens bediente Synthesizer für WO GWINNER, Chrizzi war zuständig für Gepiepse und Bass für TROPENGOLD. Von da an gings bergab.

ENGLISH:

In February 2009 YUKON ORANGE met by chance at a gig at the Antje Öklesund. Jens operated synthesizer for WO GWINNER while Chrizzi was responsible for beeps and bass for TROPENGOLD. It was all downhill from there.

Chrizzi - Lyrik und Melodei, Cover-Art
Jens - Rhythmus und Musik, Programmiere und Gemixe

credits

released March 9, 2011

license

tags

about

Yukon Orange Berlin, Germany

email to: kontakt@yukonorange.de

download our album from 2011 "im rahmen deiner neurosen" here:

yukonorange.bandcamp.com/album/im-rahmen-deiner-neurosen-album

contact / help

Contact Yukon Orange

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Yukon Orange, you may also like: